Rottweiler-Hunde.com

Was ist gutes Hundefutter?

gutes Hundefutter
gutes Hundefutter

Es gibt unzählige Futterhersteller und noch viel mehr Hundefuttermarken. Da verliert man schnell den Überblick und man ist genauso schnell überfordert, mit der Frage „Was ist gutes Hundefutter?“. Laut Werbung sind natürlich alle Hundefuttersorten die perfekten für Ihren Hund, aber stimmt das auch? Ich bin der Frage auf den Grund gegangen und habe hier eine für mich passende Antwort gefunden.


Die Inhaltstoffe

Fleisch sollte der Hauptbestandteil des Hundefutters ausmachen und sicher nicht Getreide. Aus diesem Grund empfiehlt sich ein erster Blick auf die Inhaltsstoffe des Futters. Üblicherweise werden die jeweiligen Inhaltsstoffe nach der Menge in Reihenfolge aufgelistet. Somit kann man davon ausgehen, dass der erste aufgezählte Punkt auch am meisten im Futter enthalten ist. Beachtet jedoch, dass Fleisch vor dem Trocknen gewogen werden darf. Dass das Fleisch anschließend weniger wiegt, wenn das Wasser weg ist, dürfte jedem klar sein.

Was ist gutes Hundefutter?

Was ist gutes Hundefutter?

Auf was kann gutes Hundefutter verzichten? Bzw. auf was geachtet werden sollte:

  • Getreide: Getreide dient als günstiger Füllstoff, welchen Hunde nicht brauchen. Also darauf achten, dass nicht an erster Stelle Getreide, Mais oder andere Getreidesorten stehen.
  •  Tierische Nebenerzeugnisse: Nebenprodukte in Lebensmittelqualität sind in Ordnung, jedoch sollten keine Schlachtabfälle, welche nicht zum menschlichen Verzehr geeignet sind im Futter sein.
  • Zucker: Benötigt der Hund nicht und sollte auch nicht im Futter sein. Dieser sorgt nur für eine gewisse abhängig auf eine bestimmte Futtersorte, welche Zucker beinhaltet. Kommt häufig bei Hundefutter aus dem Supermarkt vor.
  • Farb-, und Aromastoffe
  • Ungenaue Angaben zu den Inhaltstoffen: z.B. anstatt einer genauen Auflistung von Ölen und Fetten steht nur „Öle und Fette“ auf dem Etikett

Video: „Hundefutter im Test / „Der Konsument“ von ORF2

Bildquelle: yoshing_BT

Mein erster Rottweiler Welpe - Buch


Über den Autor zeige alle Artikel Autor Webseite

Simon

Hallo, ich bin Simon und Autor auf "rottweiler-hunde.com". Ich hoffe euch gefallen meine Artikel. Über Feedback, Ideen und Tipps freue ich mich sehr. Schreibe doch einfach in die Kommentare.

2 KommentareHinterlasse ein Kommentar

  • Guten Abend Simon, danke für deine interessanten Artikel. Leider muss ich dir sagen, dass ich diese zum Teil sehr „oberflächlich“ bzw ungenau halte. Gerade beim Futter gibt es doch so viele Dinge die es zu beachten gibt:
    – Rasse des Hundes im Hinblick auf täglichen Aktivitäten
    – Alter (jung fit oder alt und ruhig)
    – der Hundehalter (ist er selbst sportlich aktiv und geht regelmäßig joggen mit dem Hund)
    – konkrete zahlen wieviel Calcium, Vitamin B 12, omega-3/6 fettsäuren… benötigt ein Welpe, junghund, Senior

    Das Futter aus dem üblichen discountern mag vielleicht verträglich für viele Hunde sein, entspricht aber selten den tatsächlichen Bedarf des Hundes. Ich finde deine Übersicht diesbezüglich viel zu ungenau und für den Hundehalter kaum aussagekräftig. Eine Aufklärung was die einzelnen Inhaltsstoffe bewirken beim hund und die Folgen wenn diese fehlen bzw in übermaß gegeben werden wäre hilfreich er (spätere TA kosten sich zu sparen)
    Viele grüße, m. Littig

    • Hallo M.,
      vielen Dank für deine offene Kritik.
      Es freut mich immer, wenn sich andere Hundefreunde mit meinen Beiträgen auseinander setzen, diese kritisieren, kommentieren und mit ihrem eigenen Wissen erweitern.
      Du hast sicher recht, mein Artikel mit rund 280 Wörtern kann keine komplette Erläuterung aller Aspekte von gutem Hundefutter beinhalten.
      Wenn du dich auf diesem Bereich besser auskennst (diesen Eindruck machst du :) ), könnte ich dir gerne anbieten einen Gastartikel zu schreiben.
      Damit ist sicher einigen geholfen. Melde dich einfach bei mir.

      Beste Grüße, Simon

Hinterlasse ein Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht! Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

*

Ich stimme zu