Rottweiler-Hunde.com

Pflege

Rottweiler Pflege

Soziale Bindung stärken – Krankheiten vorbeugen

Aufgrund seiner Gelassenheit, Anhänglichkeit und Treue ist der Rottweiler ein toller Freund und schöne Ergänzung zur Familie. Wäre es da nicht schade wenn er das nicht immer wieder spüren würde? Rottweiler lieben es gekrault und gestreichelt zu werden. Durch diese Streicheleinheiten stärkt sich die Bindung zwischen ihnen und ihrem Halter.

Neben diesem für beide Seiten tollen Zeitvertreib, kann die Zeit zusätzlich genutzt werden um den Rottweiler vor Krankheiten zu schützen. Zum Beispiel kann man während einer Bauch- und Rückenmassage das Fell auf Zecken absuchen und Mittels einer Zeckenzange können die Biester dann gleich entsorgt werden.

Nagelpflege

Nagelpflege

Da der Rottweiler ja auch ein sehr unternehmungsfreudiger Hund ist, sind Verunreinigungen im Fell keine Seltenheit. Um diese zu Entfernen gibt es spezielle Hundebürsten oder Noppenhandschuhe. Durch diese Art von Pflege wird der Blutkreislauf auch wieder angeregt und der Rotti ist schnell wieder Topfit für neue Abenteuer.

Nach der Fellpflege sollten auch den Pfoten besondere Aufmerksamkeit gewidmet werden. Dort können sich beim Spazierengehen und Erkunden oftmals kleine Kratzer ergeben oder Fremdkörper eingebracht werden die dann wiederum Entzündungen hervorrufen können. Im Winter empfiehlt es sich die Pfoten vor Trockenheit oder Streusalz mittels Fettstiften aus Hirschtalg oder (oft etwas günstiger) Melkfett zu schützen.

Fellpflege

Fellpflege

Eine Möglichkeit spielerisch die Pfoten zu überprüfen ist, nach dem Spazierengehen den Hund Pfötchen geben zu lassen und dabei gleich Dreck zu entfernen und Kratzer zu versorgen. Zum Ausspülen der Pfoten kann entweder lauwarmes Wasser oder Baby Feuchttücher verwendet werden.

Hierbei können auch gleich die Krallen begutachtet werden. Haben sie sich nicht weit genug abgenutzt sollten Sie mit einem Krallenschneider gekürzt werden. Wenn man das selbst tun möchte sollte man es sich zuvor von einem Tierarzt zeigen lassen wie es richtig geht, da die Gefahr der Verletzung von Blutbahnen beim schneiden besteht.

Pflege der Sinnesorgane

Nichts sehen, nichts hören, nichts riechen. Klingt nicht nach Rottweiler? Stimmt! Rottweiler haben einen ausgezeichneten Spürsinn und wurden deshalb auch oft als Fährtenhund genutzt. Um diese tollen Fähigkeiten zu erhalten und Entzündungen zu verhindern ist es notwendig die Sinnesorgane zu Pflegen. Um die Nase zu säubern kann diese mit einem feuchten Tuch sanft abgewischt werden. Das gleiche gilt für die Augen, allerdings sollten die Verunreinigungen zunächst Richtung Nase gerieben werden um sie dann am äußeren Rand des Auges abzunehmen. Vorsicht! Sind verkrustete Sekrete im Auge müssen diese zunächst mit dem feuchten Tuch aufgeweicht werden um sie anschließend zu entfernen. Tritt besonders viel Flüssigkeit auf, sollte man das Augenlied des Hundes vorsichtig herunterziehen und einen Blick auf die Bindehaut werfen. Ist diese gerötet sollte ein Tierarzt aufgesucht werden.

Finger weg von Wattestäbchen!
Rottweiler sind tolle Zuhörer und hören nach kompetentem Training auf jedes Wort. Damit das so bleibt sollten die Ohren gut gepflegt werden. Wir Menschen glauben oft Ohren am besten mit Wattestäbchen zu reinigen. Bitte bei der Pflege des Rottweilers nicht verwenden! Wattestäbchen haben nämlich eher den Effekt Verunreinigungen weiter in das Ohr hineinzuschieben anstatt sie sicher zu entfernen. Sind die Verunreinigungen erstmal kurz vor dem Trommelfell, können sie nur noch durch den Tierarzt entfernt werden. Deshalb ist es besser die gleiche Säuberungsmethode wie bei Nase und Auge zu verwenden: ein lauwarmes, feuchtes Tuch. Denn durch lauwarmes Wasser können auch härtere Verkrustungen aufgeweicht und entfernt werden.
Mundhygiene bei einem Rottweiler.
Da der Rottweiler wie andere Hunde auch viel hechelt kann es schon vorkommen das es streng aus dem Mund riecht. Grund dafür ist meist eine schlecht Mundhygiene, sowie Zahnstein, der auch unter Umständen Schmerzen verursachen kann. Um es nicht so weit kommen zu lassen ist es ratsam dem Rottweiler die Zähne zu putzen. Zum einen gibt es hierfür im Fachhandel erhältliche Hundezahnbürsten, als normale Zahnbürsten oder in Form von Handzahnbürsten in Verbindung mit Hundezahncreme. An das Zähneputzen durch den Halter muss der Hund natürlich erst einmal gewöhnt werden. Eine weitere Möglichkeit sind Kauknochen oder Kaustreifen die die Zähne reinigen und Zahnsteinbildung verhindern.

Zu guter letzt ist dem After und dem Geschlechtsteil des Rottweilers Aufmerksamkeit zu widmen. Sind diese z.B nach dem Wälzen auf dem Boden stark verunreinigt (z.B durch Aas oder Kot) hilft nur eines: Zeit für ein Bad! Hierbei kann auf spezielle Hundeschampoos zurückgegriffen werden, die nach dem einmassieren wieder ausgespült werden. Im Sommer kann dies auch im Garten mit einem Schlauch passieren, ansonsten muss wohl auf die Häusliche Badewanne zurückgegriffen werden.

Häusliche Pflege und Arztbesuch

Das solltest du unbedintt haben.
Sollte der Rottweiler wieder willen einmal Krank werden wird er meist zu den unpassendsten Momenten krank. Deshalb ist es klug sich eine kleine Hausapotheke anzulegen um Flöhen, Milben und anderen Parasiten entgegen zu treten. Die Hausapotheke kann folgendes beinhalten:

Zeckenzange

Da dein Rottweiler ja auch viel Zeit in der Natur verbringen darf, wird er früher oder später die super lästigen Zecken anschleppen. Für eine schnelle Entfernung der Zecke, hilft dir eine Zeckenzange.
Hier kannst du eine Empfehlung auf Amazon anschauen.

Pinzette

Eine Pinzette für den Hund solltest du immer parat haben. Sie hilft dir, Dinge aus dem Fell zu entfernen.
Am besten du hast eine Pinzette mit einem runden Ende, damit du den Rottweiler nicht verletzt.

Empfehlung auf Amazon anschauen.

Flohkamm

Es gibt spezielle Kämme gegen Flöhe. Mit ihnen kannst du die Plagegeister einfach aus dem Fell kämmen.

Empfehlung auf Amazon anschauen.

feiner Kamm

Der feine Kamm dient dazu die Haare bei der Behandlung von Hotspots fernzuhalten.

Empfehlung auf Amazon anschauen.

Jodtinktur

Eine Jodtinktur ermöglicht das Verhindern von Infektionen. Geeignet für Hautwunden.

Empfehlung auf Amazon anschauen.

Mittel um Pfoten einzufetten

Hier kann auf Hirschtalgstifte oder Melkfett zurückgegriffen werden.

Empfehlung auf Amazon anschauen.

Baby Feuchttücher

Die Feuchttücher können immer mal gebraucht werden, wenn der Hund verdreckt oder verkrustete Hautstellen hat.

Empfehlung auf Amazon anschauen.

Spot-On

Spot-On Mittel sind Pipetten oder Tuben die einen Wirkstoff gegen Flöhe und Zecken beinhaltet.

Empfehlung auf Amazon anschauen

Fixierpflaster

Hier kann auf z.B auf Leukoplast zurückgegriffen werden welches ein cremefarbenes Fixierpflaster für normal empfindliche Haut ist. Besonders sind seine wassserabweisende Oberfläche und die starke Haftung.

Empfehlung auf Amazon anschauen.

Verbandsmaterial

Verbandsmaterial sollte man immer zur Verfügung haben. Schnell kann sich der Hund mal beim spielen verletzen. Dann kann man den Hund notdürftig verbinden und zum Arzt bringen.

Krallenschneider

Eine Krallenschneider gehören ebenfalls zur Pflege dazu.

Empfehlung auf Amazon anschauen.

Da man mit der eigenen Hausapotheke natürlich nie alle Eventualitäten abdecken kann, sollte man jedes halbe Jahr einen Vorsorgetermin beim Tierarzt vereinbaren. Hierbei kann auch gleich eine Zahnreinigung stattfinden. Des weiteren sollte mit dem Tierarzt über Impfungen gesprochen werden um Krankheiten wie Tollwut, Staube, Leptospirose oder Parvovirose (Mehr Infos: http://www.adrk.de/5_gesundheit4_impfungen.htm zu verhindern.

Ein Wort zur Ernährung

Neben der richtigen hygienischen Pflege des Rottweilers ist die richtige Ernährung ein wichtiger Schutz gegen Krankheiten.

Ernährung – das A und O.
Dabei sollten vor allem auf Tischabfälle und vor allem auf Süßigkeiten jeglicher Art (Schokolade ist für Hunde sogar giftig!) verzichtet werden. Am besten ist es daher den Rottweiler mit hochwertigem Hundefutter oder Barf und ausreichend Flüssigkeit zu füttern.

Erfahre mehr über die richtige Ernährung für Hunde:
Was ist gutes Hundefutter?

Bildquelle: Bilder von This Pilgrim’s Progress

Mein erster Rottweiler Welpe - Buch


Hinterlasse ein Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht! Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

*

Ich stimme zu