Rottweiler-Hunde.com

In Not

in Not
Der Rottweiler kann durch viele verschiedene Lebensumstände in Not geraten. Im Laufe der Zeit können verschiedene Gründe entstehen, warum der Rottweiler kein sicheres Zuhause mehr hat. In fast allen Fällen kann der Hund selber nichts für sein Schicksal. Daher sollten Rottweiler in Not in jedem Fall eine neue Chance bekommen.

Das Tierheim

Das Tierheim der eigenen Stadt eignet sich in vielen Fällen gut, um einem Rottweiler in Not ein schönes neues Leben zu ermöglichen. Begibt man sich auf die Suche nach einem Rottweiler im Tierheim, sollte man einige Punkte beachten: Zum einen werden die Tiere aus Tierheimen nicht kostenlos weitergegeben, da das Heim seine Unterhaltskosten in jedem Fall decken muss.

Hund aus dem Tierheim?
Die anfallenden Kosten für Impfungen und den Transport muss der neue Besitzer in den meisten Fällen auch tragen. Darüber hinaus werden die Hunde auch nicht an jeden Interessenten weitergereicht, das zukünftige Herrchen muss dafür garantieren, dass sich der Rottweiler in Not dort wohlfühlen wird. Es ist eine wichtige und folgenschwere Entscheidung einen Hund in seinem Haushalt aufzunehmen, da Tag für Tag für das Tier gesorgt werden muss. Es wir Zeit für die Pflege benötigt und Geld für die Rottweilerhaltung.

Gründe warum der Rottweiler in Not gerät

Es gibt viele verschiedene mögliche Gründe warum ein Rottweiler kein sicheres Zuhause mehr vorfindet. Meistens liegt es an sich ändernden Lebensumständen und mangelndem Verantwortungsbewusstsein seines Besitzers.

  1. Schlechte Vorbereitung
  2. Auf den ersten Blick scheint die Anschaffung eines Hundes wie des Rottweilers nur positive Punkte zu haben. Im Alltag kommt es jedoch schnell zu ersten Problemen. Der Rottweiler benötigt wie jeder andere Hund eine gute Pflege und viel Energie und Zeit bei der Erziehung und Versorgung.
  3. Verhaltensstörungen
  4. Durch eine falsche Erziehung, eine Erkrankung oder im hohen Alter können Rottweiler Verhaltensstörungen aufweisen. Wird in diesen Fällen nicht richtig reagiert, kann der Hund so sein Herrchen schnell überfordern. Im Extremfall kann der Rottweiler bei Verhaltensstörungen zubeißen.
  5. Verwahrlosung
  6. Hat der Rottweilerbesitzer zu wenig Zeit um sich um seinen Hund zu kümmern, leidet der Hund zuerst unter Langweile und an falscher Erziehung. Dann kann es schneller zu Verhaltensstörungen kommen. Gibt die berufliche Wahl es plötzlich nicht mehr her, dass sich ausgiebig um den Rottweiler gekümmert werden kann, werden viele Tiere abgegeben.
  7. Krankheits- oder Todesfall
  8. Durch eine schwerwiegende Krankheit oder aber auch eine plötzliche Hundeallergie kann es passieren, dass der Hundehalter nicht mehr in der Lage ist, sich um seinen Rottweiler zu kümmern. Auch geraden Rottweiler schnell in Not wenn ihr Herrchen stirbt.
  9. Ehescheidung
  10. Wurde der Rottweiler im Rahmen einer Partnerschaft oder Ehe angeschafft, ist es im Fall einer Scheidung möglich, dass der Hund aus seinem gewohnten Umfeld gerissen wird. Vielleicht lassen es die neuen Lebensumstände der Halter nicht mehr zu, Wohnraum für einen großen Hund zur Verfügung zu stellen.
  11. Umzug
  12. Es kann im Laufe des Lebens passieren, dass ein Umzug in eine kleinere Wohnung oder in eine Großstadt notwendig werden. Unter Umständen ist dann eine Rottweilerhaltung vielleicht gar nicht mehr möglich.
  13. Familiennachwuchs
  14. Obwohl der Rottweiler bei richtiger Erziehung hervorragend als Familienhund geeignet ist, wollen viele neugebackene Eltern den Kontakt zwischen Rottweiler und Kleinkind umgehen. Natürlich ist ein großer und schwerer Hund nicht Ideal mit Kleinkindern zusammenzubringen, diese Entscheidungen sollten jedoch längerfristig abgewogen werden.

Mögliche Probleme

Die Probleme, die im Zusammenhang mit Rottweilern in Not stehen, können verschieden und verschieden schwer sein. Es kann sein, dass die Rottweiler im Tierheim Traumata aufweisen. Diese rühren nicht selten daher, dass der Hund nicht liebevoll aufgewachsen ist und nicht die nötige Aufmerksamkeit erhalten hat. Darüber hinaus ist es bei älteren Rottweilern natürlich normal, dass diese mehr Pflege bedürfen. Diese Rottweiler sind natürlich dementsprechend schwieriger zu vermitteln. Dennoch sollte auch diesen Tieren eine Chance gegeben werden!

Vorteile

Der Rottweiler, egal ob vom Züchter oder aus dem Tierheim, gilt als sehr treuer, anhänglicher und auch kinderlieber Hund. Er wird sich bei der richtigen Erziehung loyal um seine Familie sorgen und ein sehr verlässlicher Freund für Herrchen und Kind werden. Daher ist es auch in den meisten Fällen kein Problem, wenn Rottweiler mit kleinen Kindern zusammen kommen. Wichtig ist vorher jedoch, dass der Hund frei von Verhaltensstörungen ist und sich in seinem Umfeld wohl fühlt.

Mein erster Rottweiler Welpe - Buch


Hinterlasse ein Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht! Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

*

Ich stimme zu